Ich bin dankbar und sehr glücklich darüber, dass ich heute meinen alten Beruf als Hobby ausüben kann. So habe ich für meine Sternwarte einige Zusatzgeräte gebaut. Stellvertretend für alle stelle ich kurz meinen Vorwärts-Rückwärtszähler vor.


Klicken Sie auf ein Bild, um es vergrößert zu sehen.


Ansicht des Zählers
Zur Vermessung von Astroaufnahmen verwende ich ein normales Mikroskop mit einem grossen Kreuzschlitten, dessen Messschrauben über Encoder mit dem Zähler verbunden sind. An ihm können die x-und y-Koordinaten des zu untersuchenden Sternes auf 1/1000 mm genau abgelesen werden.




Die Platine, das Herzstück des Zählers
Über eine Vorwärts-Rückwärtslogik werden die beiden Zählerbausteine angesteuert. Die Platine habe ich auf fotochemischem Weg hergestellt.
zurück